Abruf

02.03.17 14:48 Alter: 114 Tage
Typ: Presse

KAV-Schüler setzen auf Fair Trade

CZ-Bericht vom 01.03.2017 über die Umwelt-AG

 

„Darf es etwas fair sein“ – unter diesem Motto gibt es seit diesem Schuljahr einen von Schülerinnen und Schülern organisierten Fair-Trade-Verkaufsstand am Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium Celle. Entstanden ist die Idee in der Umwelt-AG am KAV, welche sich im Rahmen des Projektes „Umweltschule in Europa“ der Landesschulbehörde gegründet hat. Basierend auf mehreren Säulen wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Ernährung werden im Rahmen dieses Projektes Ideen und konkrete Handlungsmöglichkeiten am KAV entwickelt. Und so wurde geplant, gebaut und organisiert, sodass die Schülerinnen und Schüler nun in den Pausen an ihrem selbstgebauten Verkaufsstand fair gehandelte und ökologisch verantwortlich produzierte Produkte verkaufen. In Kooperation mit dem Weltladen Celle wurde eine Produktpalette zusammengestellt, die von Schokoriegeln über Schreibblöcke bis hin zu Stiften reicht. „Wir wollen mit unserem Stand aufklären und klarmachen, wie wichtig nachhaltiges Handeln für unsere Zukunft ist“, so Carmen, eine Schülerin der Umwelt-AG. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens Celle freuen sich über das Engagement der KAV-Schüler und unterstützen die Umwelt-AG auch dadurch, dass kleine Vorträge über z.B. den fairen Handel gehalten werden. Das Projekt „Umweltschule in Europa“, welches auf Initiative der Erdkundekollegen Anna Lena Harnau, Wolfram Steinmetz und Sebastian Poschmann gestartet wurde, zeigt sich auch in Klimaprojekten im zehnten Jahrgang, in denen an einer nachhaltigen Optimierung des KAV-Gymnasiums gearbeitet wird, oder im Jahrgang fünf, in wo u.a. im Rahmen von Exkursionen das Thema nachhaltige Landwirtschaft auf der Tagesordnung steht. „Es macht Spaß, in der Umwelt-AG mitzuarbeiten, weil man hier konkret beobachten kann, wie sich eigene Ideen verwirklichen lassen“, so Luisa, die als Siebtklässlerin in der AG mitarbeitet. Weiter arbeiten die Schülerinnen und Schüler derzeit am Thema Stromsparen und den Recyclingmöglichgkeiten von Stiften. „Es macht große Freude, die engagierten Schülerinnen und Schüler in der AG zu begleiten, und es ist schön, zu sehen, wie diese auch außerhalb der Unterrichtszeit aktiv sind – so haben wir z.B. unseren Verkaufsstand in den Weihnachtsferien gebaut“, so Anna Lena Harnau, eine der begleitenden Lehrerinnen.


Schlüsselwörter: Umweltschule, Erdkunde, AGs