Hausaufgabenbetreuung

Hausaufgabenbetreuung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

das KAVG ist in Niedersachsen eines der ersten Gymnasien mit Ganztagsangebot gewesen. Deswegen gibt es eine Fülle an Schul- und Unterrichtsveranstaltungen an jedem Nachmittag.
Um den Schülerinnen und Schülern – hier vor allem denen der jüngeren Klassen von 5 bis 8 –  die Teilnahme daran zu erleichtern, bietet unsere Schule mit Hilfe engagierter und bestens motivierter älterer Schülerinnen und Schüler eine Hausaufgabenbetreuung (HAB) an. Von Montag bis Freitag erfolgt diese in der 7. und 8. Stunde in H2 (KAV-I). Am Dienstag bieten wir zusätzlich die HAB in der 5. und 6. Stunde an. Je nach Gestaltung der Stundenpläne können noch 6. Stunden an weiteren Tagen hinzukommen. Ob in jedem Zeitfenster die HAB zustande kommt, hängt von Ihren den Anmeldungen (s.u.) ab.
Es geht aber nicht nur um Schülerinnen und Schüler mit noch nachfolgendem Unterricht. Die HAB wendet sich auch an diejenigen, die den weiteren Nachmittag möglichst von Hausaufgaben frei halten und diese gleich nach dem Unterricht in der Schule erledigen wollen. Dort ist es ideal, weil Mitschüler dabei sind und natürlich als Betreuer, Helfer und Förderer unsere älteren Schülerinnen und Schüler. Die Arbeitsatmosphäre ist ruhig und konzentriert. Oft finden sich aus unseren Klassen kleine Gruppen zusammen. Gleichwohl muss - dies sei betont - sicherlich Lernstoff auch noch zu Hause gelernt werden.
Die HAB ist kein Nachhilfeunterricht. Doch bietet das gemeinsame Arbeiten sowie die Hilfe der älteren Schülerinnen und Schüler die Chance, punktuelle Probleme mit dem Lernstoff aufzufangen und zu beheben. Dies steigert die Motivation Ihres Kindes und mindert familiäre Belastung.
Ziele der HAB sind also das Erleichtern der Teilnahme an nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaften und die betreute Erledigung von Hausaufgaben in der Schule zur familiären Entlastung!
Kosten der HAB: Die Schule lässt sich die HAB etwas kosten; sie setzt dazu Mittel aus dem Ganztagsbereich (GT) ein, um den älteren Schülerinnen und Schülern für ihr großes Engagement wenigstens ein kleines Entgelt geben zu können. Für die Kinder und damit für Sie, liebe Eltern, aber gilt: Die Teilnahme an der HAB ist kostenfrei!
Teilnahme an der HAB: Die Teilnahme an der HAB ist Bestandteil des offenen Ganztagsangebotes, also damit freiwillig. Um jedoch Planbarkeit zu sichern und Beliebigkeit zu vermeiden, erfolgt zu Beginn jedes Halbjahres eine verbindliche Anmeldung. Eine Abmeldung (z.B. bei Stundenplanänderungen) sowie eine nachträgliche Anmeldung sind im laufenden Halbjahr jederzeit möglich. Natürlich kann ihr Kind auch spontan an der HAB teilnehmen.       
Ablauf: Zu Beginn eines jeden Halbjahres melden Sie ihr Kind für bestimmte Zeitfenster zur HAB verbindlich an. Wir prüfen für welche Zeitfenster ausreichend viele Anmeldungen erfolgt sind. Dann erstellen wir einen entsprechenden Plan. Sollte die HAB in einem gewünschten Zeitfensterfenster nicht zustande kommen, dann werden wir sie benachrichtigen.
Zum Mitmachen sollte Ihr Kind seine Mitschüler ermuntern; auch Sie, liebe Eltern, sollten dies ergänzend in der Elternschaft tun, damit die HAB überhaupt bzw. zur gewünschten Zeit zustande kommt.
Die Teilnahme Ihres Kindes kann individuell an einer, zwei oder drei Stunden eines Wochentages erfolgen, natürlich auch an mehreren Tagen in der Woche.
Damit Ihr Kind für diese HAB fit ist und die nötige Basis hat, legen wir Wert auf eine Essensbeteiligung in unserer KAVerne. Dieses gemeinsame Essen mit anderen Interessenten an der HAB stärkt den sozialen Lernraum und begünstigt den Erfolg Ihres Kindes.
Wenn Sie also den familiären Tagesablauf von Hausaufgaben entlasten oder/und Ihrem Kind die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften erleichtern wollen, dann melden Sie es zur HAB an!

Mit freundlichen Grüßen

i.A. P. Tilly

 

PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken.