dig.me

Evaluation bestätigt Erfolg von dig.me bei Schülern und Eltern

Im Februar und März 2018 wurde durch die Arbeitsgruppe „Digitale Medienbildung“ am KAV-Gymnasium die erste Evaluation des Unterrichts im neuen Schulfach dig.me durchgeführt. Dabei haben insgesamt 185 Schülerinnen und Schüler sowie Eltern im siebten und achten Jahrgang an Online-Befragungen teilgenommen. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, sich zur Wirkung des dig.me-Unterrichts auf die schulische und private Nutzung Digitaler Medien durch die Jugendlichen und zu ihrer Haltung zum neuen Fach dig.me zu äußern.
Nicht zuletzt durch rege Unterstützung aus der Elternschaft gelangen umfangreiche und weitgehend repräsentative Einblicke in alle Zielgruppen, die das Projekt dig.me eindrucksvoll bestätigen. So wünschten sich 90% der befragten Schülerinnen und Schüler des siebten Jahrgangs, die in diesem Schuljahr erstmals Unterricht in dig.me erhalten, dass dieser auch über den Sommer hinaus fortgesetzt werden solle. Ebenso gaben 92% der teilnehmenden Erziehungsberechtigten an, dass dig.me als Fach sinnvoll sei.
Eine besondere Bestätigung für die unterrichtenden Lehrkräfte waren die Angaben der Siebtklässler über ihre eigene Sicherheit im Umgang mit Digitalen Medien: Diese wurde bei vielen Befragten durch dig.me so weit verbessert, dass sich nun nahezu alle als eher oder sehr sicher beim Einsatz von Smartphone, PC, Laptop, Tablet & Co. einschätzen.
Die Schlussfolgerungen der Arbeitsgruppe über die weitere inhaltliche und organisatorische Gestaltung von dig.me können genauso wie die vollständigen Daten zu den verschiedenen Befragungen in diesem Bericht zur ersten Evaluation von dig.me nachgelesen werden.
Die Arbeitsgruppe „Digitale Medienbildung“ möchte an dieser Stelle dem Schulelternrat des KAV-Gymnasiums für seine Unterstützung sowie allen befragten Schülern und Eltern für die Teilnahme an der Evaluation danken.  

 

Digitale Medienbildung am KAV-G

Liebe Eltern,

mit Beginn des neuen Schuljahrs 2017/18 erhalten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen am KAV - Gymnasium erstmals Unterricht im Fach Digitale Medienbildung, über das wir Sie in diesem Schreiben genauer informieren möchten.

Das Fach Digitale Medienbildung (kurz „dig.me“) hat das Ziel, die Lernenden zum reflektierten Einsatz von modernen Medien nicht nur für schulische Zwecke zu befähigen. Durch die Bündelung im eigenen Fach erhalten die Kinder die Möglichkeit, sich voll auf den Erwerb von Grundkompetenzen etwa zur Textverarbeitung, zur Internetrecherche oder zu multimedialen Präsentationsformen zu konzentrieren, um diese später z.B. in anderen Fächern gezielt einzusetzen.

Darüber hinaus soll die Digitale Medienbildung den Lernenden die Gelegenheit geben, die Chancen und die Risiken des zunehmenden Medieneinsatzes in der Schule, im Beruf und im Privatleben zu erörtern.

Dieser Unterricht zur Digitalen Medienbildung im eigenen Schulfach ist zurzeit landesweit einzigartig und stellt den Beginn eines Schulversuchs am KAV-Gymnasium dar, für den wir von der üblichen Stunden- und Fächerverteilung abweichen. Für „dig.me“ werden zunächst keine klassischen Ziffernnoten erteilt, sondern es wird eine schriftliche Rückmeldung auf dem Zeugnis erscheinen. Gemeinsam mit einem Zertifikat über die erworbenen Kompetenzen wollen wir so eine angemessene Leistungsbewertung Ihrer Kinder gewährleisten.

Als grundlegendes Lehrwerk im Jahrgang 7 haben wir uns für das Arbeitsbuch „enter – Basiskurs Medienbildung“ des Schroedel-Verlags entschieden. Da dieses eine Mischung aus Schulbuch und Arbeitsheft ist, haben wir das Buch außerhalb der Lernmittelleihe in einer rabattierten Sammelbestellung für die Schülerinnen und Schüler besorgt, die ihr Exemplar somit über den Unterricht hinaus behalten dürfen. Wir möchten Sie daher bitten, Ihrem Kind 10,- Euro zum Einsammeln durch die dig.me-Fachlehrer mitzugeben.

Da viele Aufgaben im Unterricht in Dateiform am PC bearbeitet werden, sollten die Schülerinnen und Schüler außerdem einen USB-Stick in den Unterricht mitbringen, um die Dateien speichern zu können. Weil wir im Schwerpunkt zunächst mit Text- und anderen Office-Dokumenten arbeiten werden, ist eine Speicherkapazität von 2 GByte ausreichend.

Um die Schülerinnen und Schüler nicht nur im Umgang mit Computersystemen in unserem Hause, sondern auch im privaten Umfeld zu schulen und um weitere Übungszeiten zu eröffnen, möchten wir Sie bitten, Ihren Kindern u.a. zur Bearbeitung von Hausaufgaben den Zugang zu einem Computerarbeitsplatz außerhalb der Schule zu ermöglichen. Auch hier sind die technischen Anforderungen gering, wünschenswert wäre ein Internet-Zugang und die Möglichkeit zur Arbeit in einer Office-Suite (z.B. MS Office oder LibreOffice).

Sollten Sie Rückfragen haben, freuen wir uns darauf, diese mit Ihnen bei den Elternversammlungen im Jahrgang 7 am 30.08.2017 persönlich zu besprechen. Zudem können Sie auf der Schulwebsite unter URL ergänzende Informationen zum Fach, etwa das vorläufige Schulcurriculum für den 7. Jahrgang, einsehen.

AG Digitale Medienbildung am KAV-G